ZEISS Victory Harpia 95 ohne Okular

ZEISS Victory Harpia 95 ohne Okular
Bild vergrößern

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.

 

Mit dem ZEISS Victory Harpia vervollständigen wir unser Produktprogramm für die Naturbeobachtung in

der Premiumklasse. Das neue ZEISS Victory Harpia wird in zwei Modellen, dem großen 23–70x95 und

dem kleineren 22–65x85, erhältlich sein. Als Novum darf das erste 3-fach Weitwinkelzoom in seiner

Klasse gelten, welches eine nie zuvor gekannte Dynamik in der Naturbeobachtung bereitstellt.

„Im dichten Regenwald, in der Steppe, an Seen oder an der Küste: Mit dem ZEISS Victory Harpia ist man

in allen Lebensräumen überlegen. Allein schon das enorm große Weitwinkelsehfeld bietet erheblich mehr

Überblick und erleichtert dem Beobachter, sich wesentlich schneller im Gelände zurechtzufinden“, erläutert

Dr. Gerold Dobler, Produktspezialist bei ZEISS. Der bei herkömmlichen Spektiven durch das Herunterzoomen

entstehende oft kritisierte „Tunnelblick“ gehört mit dem ZEISS Victory Harpia der Vergangenheit an. Mit dem

neuen ZEISS Victory Harpia bekommt der Beobachter vielmehr den Eindruck, ungehindert ins Freie blicken

zu können

 

Besonderen Komfort bieten das gezielt klein gehaltene Okular, welches sich durch seine schlanke Konstruktion

bequem an das Auge schmiegt und Langzeitbeobachtungen ohne Anstrengung bewältigen lässt. Das

Okular kann mittels Bajonettverschluss abgenommen werden.

Bestens gerüstet ist das ZEISS Victory Harpia auch für die Nahbeobachtung. Mit einer Nahfokusdistanz von

4,5 m beim 95er und 3,5 m beim 85er Modell lassen sich Kleinvögel oder Insekten aus unmittelbarer Nähe

hervorragend betrachten.

Das ZEISS Victory Harpia ist mit einem bedienungsfreundlichen Dual Speed Focus ausgerüstet. Dieser

ermöglicht einerseits das schnelle Fokussieren, andererseits aber auch ein bequemes und exaktes Scharfstellen

bei hoher Vergrößerung.

Händlerinfo August 2017

Positionierung

Spitzenqualität und Design aus Wetzlar: Die neuen ZEISS Victory Harpia Spektive sind Bestandteil der

Premiumserie ZEISS Victory und setzen durch höchste optische wie mechanische Performance und die

traditionelle ZEISS Qualität neue Maßstäbe

 

Die Harpyie – Der Namensgeber des leistungsstärksten Spektivs von ZEISS

Die Harpyie (lat. Harpia harpyja) ist weltweit einer der größten und majestätischen Greifvögel und in Teilen

von Mittel- und Südamerika beheimatet. Sie hat eine maximale Flügelspannweite von 2,0 m und ein Gewicht

von bis zu 9,0 kg. Die Harpyie ist der wahrscheinlich physisch stärkste Greifvogel der Welt und ist spezialisiert

auf die Jagd im Wald. Mit einem kräftigen Rumpf, breiten und kurzen Flügeln und langem Schwanz ist

dieser außergewöhnliche Jäger der Lüfte trotz seiner Größe wendig genug, um in dichten subtropischen

und tropischen Wäldern erfolgreich auf die Jagd nach Faultieren und Affen zu gehen. Aufgrund der großen

Reviere, die dieser Greifvogel für sich beansprucht, ist die Populationsdichte sehr gering. Dies macht die

Harpyie zu einem schwer zu entdeckenden Greifvogel und zu einem ornithologischen Highlight einer jeden

Mittel- und Südamerikareise.

Die zunehmende Zerstörung des Lebensraumes und die Jagd sind die größten Bedrohungen für diesen

besonderen und einzigartigen Greifvogel. Aufgrund der niedrigen Reproduktionsrate der Harpyie kann die

Population die Verluste, die über die natürliche Sterblichkeit hinausgehen, nur schwer und über einen

längeren Zeitraum ausgleichen. ZEISS möchte mit der Namensgebung seines neusten Spektives nicht nur

die Parallelen zu einem der imposantesten Greifvögel der Welt ziehen, sondern auch ganz bewusst die Aufmerksamkeit

auf diesen einzigartigen Greifvogel lenken und somit dazu beitragen, dass auch die zukünftigen

Generationen von Vogel- und Naturbeobachtern sich an dem Anblick dieses Greifvogels erfreuen können.

 

 

 

ZEISS Victory Harpia 95 ohne Okular ZEISS Victory Harpia 95 ohne Okular

Diesen Artikel haben wir am Saturday, 19. August 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Parse Time: 0.281s